Aktuelles
Performative Diskussion - Trauma und kulturelle Identität
Donnerstag, den 02. Oktober 2014 um 16:31 Uhr

Performative Diskussion zum Thema: 

„Trauma und kulturelle Identität“

 

am 11. Oktober 2014 - 19 Uhr

im Grandhotel Cosmopolis

Springergässchen 5, 86152 Augsburg

 

Ausstellung:   Art of Killing mit Lukáš Houdek

Workshop:      Spuren - Stopy, Jitka Mrázková  

 Alte Spenglerei, Mauerberg 26, 86152 Augsburg

 

„überWunden?“ ist eine Veranstaltungsreihe des Grandhotel Cosmopolis, welche die  traumatisierenden Auswirkungen von Vertreibung, Flucht und Krieg auf das Individuum und die Gesellschaft über Generationen hinweg und Möglichkeiten der Genesung behandelt.

 

Mit Ausstellungen, einer Installation mit Workshop, Diskussionsrunden und einem Rahmenprogramm mit Konzerten und Filmen möchten die VeranstalterInnen eine Reflexion über das Thema „Trauma“  generations- und grenzübergreifend anregen. KünstlerInnen aus Tschechien und Deutschland präsentieren ihre Arbeiten und stellen Bezüge zur aktuellen Flüchtlingssituation her.

 

Performative Diskussion

Das Grandhotel lädt internationale Gäste und die Stadtgesellschaft ein zu einem performativ gestalteten Abend, an dem sie sich im gemeinsamen Gespräch über das Thema 

 

„Trauma und kulturelle Identität“ 

 

 

auszutauschen können. Gemäß unserer Vision von zukunftsfähiger Friedensarbeit möchten wir Experten und Bürger gleichberechtigt zu Wort kommen lassen, um bürgerschaftliches Engagement und interdisziplinäre Wissensvermittlung zu fördern. Moderiert wird der Abend von Marianne Weil vom Deutschlandfunk (unbestätigt), die musikalische Intervention wird vom Grandhotel Team eingespielt.


 
Vernissage: Foto von und mit Lukáš Houdek, Installation Jitka Mrázková
Dienstag, den 05. August 2014 um 18:55 Uhr

Im "Grandhotel" Augsburg wartet der tschechischen Fotografen Lukáš Houdek mit zwei Ausstellungen : „The Art of Killing“ und „Musíš zapomenout na Johanna“ oder „Nepovedené dopoledne Marie B.“ (http://www.houdeklukas.com).

 
Der Künstler wird während der Ausstellung (Vernissage ist am 26.09.2014) einige Tage in Augsburg weilen und zusammen mit eine deutschen Fotokünstlerin (Michaela Kfier) die Reaktionen der Besucher und die Gesamtstimmung fotografisch einfangen. Die Besucher sind aufgefordert Gegenstände mitzubringen, die ihnen besonders am Herzen liegen, oder sie an besondere Begebneheiten erinnern. Daraus entsteht eine neue Serie, die wiederum im Frühjahr 2015 ausgestellt wird.
 
Des weiteren wird sich Jitka Mrazkova künstlerisch mit dem Thema der Traumata von Menschen, die ihre Heimat, aus welchem Grund auch immer, verlassen mussten bedschäfftigen. „Spuren – Stopy“  lautet der Arbeitstitel ihres Workshops und der daraus resultierenden dauerhaften Installation. Bewohner des Grandhotels sind eingeladen, ihre heimischen Tänze vorzuführen. Die Künstlerin fertigt Gipsabdrücke der hinterlassen Spuren, gießt sie in Beton und motiviert die Mitwirkenden, diese mit Farbe, Sprüchen u. ä. zu verzieren. Diese Spuren werden dauerhaft im Garten installiert.
 
Jitka Mrazkova lebt in Liberec.
 
Zur Vernissage haben wir die tschechische Musikgruppe „Džezvica“ eingeladen (http://www.dzezvica.cz/), die mit ihrem Ethno-Jazz sehr gut zum gegebenen Thema passt.

 
LiteraNaTour - szenische Lesungen Bobingen und Straßberg
Dienstag, den 05. August 2014 um 18:11 Uhr

Ungewůhnliche Lesung an ungewůhnlichen Orten

Foto: Bobinger Bgm. Bernd Müller als Peppone und Msgr. Dr. Florian Schuller (Pfarrer in Heilig Kreuz, Straßberg) als Don Camillo 

Litera-Na-Tour ist eine ungewöhnliche Lesereise, wobei die Schauspieler an die Lesestätten gebunden sind und das Publikum sich von Ort zu Ort per Pedes, Pedales oder auch mittels Pkw bewegt.

Dieses reizvolle Literaturprojekt findet im Rahmen des diesjährigen 40-jährigen Jubiläums des Naturpark Augsburg Westliche Wälder e. V. in Zusammenarbeit mit der Theaterschmiede Bobingen statt. 

 

Litera-Na-Tour ist eine Symbiose von Literatur und Natur mit überraschenden Entdeckungen für die ganze Familie. An sieben ungewöhnlichen Orten werden szenische Lesungen dargeboten.  

 

Einer oder mehrere Schauspieler wiederholen im Halbstundentakt zum jeweiligen Ort einen passenden Text, so dass die Besucher während der vierstündigen Veranstaltung die Möglichkeit haben, einen Leseort nach dem anderen zu besuchen. 

 

Eine Besonderheit: Im Castello di Roma, ehemaliger „Reichsadler“ werden um 15.00 und 15.30 Uhr jeweils der Bürgermeister Bernd Müller als Peppone und Msgr. Dr. Florian Schuller (Pfarrer in Heilig Kreuz, Strassberg) als Don Camillo auftreten. Die weiteren Lesungen werden von Schauspielern der Theaterschmiede bestritten.

 

Die einzelnen Stätten müssen nicht zwingend in einer bestimmten Reihenfolge eingehalten werden. Individuelle Routen sind möglich. 

 

 

Gelesen wird bei jedem Wetter. Wetterrelevante Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen.



Wo wird was gelesen: 

Weiterlesen...
 
Lesung mit Jakuba Katalpa - "Němci"
Dienstag, den 06. Mai 2014 um 17:12 Uhr

"Němci" - (Die Deutschen)

Interessanterweise sind es vor allem tschechische Autorinnen der jüngeren Generation, die sich in den letzten Jahren in ihrem Werk mit der deutsch-tschechischen Vergangenheit auseinandersetzen. Nach Radka Denemarková und Kateřina Tučková erzählt Jakuba Katalpa (geb. 1979, eigentlicher Name Tereza Jandová) in ihrem Roman Němci eine ungewöhnliche und äußerst spannende tschechischdeutsche Familiengeschichte. Aus der heutigen Zeit führt er zurück in die Zeit des Zweiten Weltkriegs in ein deutsches Dorf im Protektorat Böhmen und Mähren, in dem nur Sonderlinge und Gestrandete zu leben scheinen. Hier nimmt eine Geschichte ihren Anfang, die noch Generationen später eine Familie spaltet.

Noch vor Erscheinen einer deutschen Übersetzung hat das Augsburger Publikum die Möglichkeit, die Autorin und ihr Buch kennenzulernen. Die Übersetzerin Doris Kouba hat dafür Auszüge ins Deutsche übertragen.

Der Roman ist das dritte Werk von Jakuba Katalpa und
wurde mit dem Preis Česká kniha für das Jahr 2012 ausgezeichnet.

Die Lesung findet im Café des Schaezlerpalai, am 14.05.2014, um 19 Uhr statt.

Eintritt frei!

Unterstützt von: DTG Augsburg, Kunstsammlungen und Museen Augsburg, Tschechisches Zentrum München, Deutsches Kulturforum

 

 

 

 

 
Erfolgreiche Aktionswoche
Mittwoch, den 09. Oktober 2013 um 09:13 Uhr

Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Stadterhebung fand vom 27.09. bis 02.10. eine Aktionswoche statt. Während dieser Tage präsentierten sich die im Alten Rathaus beheimateten Institutionen und unterstützten mit ihrem Know How u. a. auch verschiedene Veranstaltungen, die außerhalb der Räumlichkeiten stattfanden, wie z. B. die des Fördervereins Freiwilligen Zentrum Neusäß.

Weiterlesen...
 
« Start  Zurück   1   2   3   4   5   6   7   8   9   Weiter   Ende   »

Seite 3 von 9